Seuchen

Im Mittelalter dezimierte sich die Bevölkerung nicht nur durch Kriege sondern auch durch große Seuchen. Sprach man im Mittelalter von der Pest so meinte man damit jegliche Form von ansteckenden Krankheiten wie Typhus, Syphilis, oder Milzbrand.

 

 

Verantwortlich für diese Seuchen waren in erster Linie nicht vorhandene hygienische Bedingungen oder verseuchtes Wasser. Der mittelalterliche Umgang mit diesen Krankheiten war geprägt von Glaube, Aberglauben und medizinischer Tradition .Die Krankheiten wurden als Werk des Teufels empfunden.

Impressum

Die Muenchner-Sippe wird 
vertreten durch:

René Binder & Melanie Hummel

 

eMail:Muenchner-sippe@gmx.de