Rüstung & Waffen

 

Rüstung und Helm unterlagen im Laufe der Jahrhunderten vielen Schwankungen.Die spätmittelalterliche Kettenrüstung wurde ab dem 14. Jahrhundert von dem Plattenpanzer abgelöst.

 

 

 

Schwert und Schild gelten noch heute als Kennzeichen des Rittertums. Das Schild zur Abwehr und Verteidigung bestand aus mehreren Holzschichten , die mit Leder überzogen und mit Eisen beschlagen wurden und deren Polsterung im Laufe der Jahre immer effektiver wurde.

 

Das Schwert, nach dem Vorbild eines germanischen Langschwertes geschmiedet, zeigte eine breite, zweischneidige Klinge bei  einer Länge von 80-100 cm auf.

 

Im 14. Jahrhundert kam eine schmalere Variante , das sog. Breitschwert als ausgesprochene Stoßwaffe zum Einsatz.

 

 

 

Ein berühmte Schwert trug Kaiser Friedrich bei seiner Krönung im Jahre 1220. Griff und Scheide gelten als Meisterwerk sizilianisch-sarazenischer Handwerkskunst

 

 

Impressum

Die Muenchner-Sippe wird 
vertreten durch:

René Binder & Melanie Hummel

 

eMail:Muenchner-sippe@gmx.de